Posts

Es werden Posts vom September, 2019 angezeigt.

LP Review: Peggy Luck - mondhell (2019)

Bild
Macht es euch bequem, sucht euch einen schönen Platz im Garten, an der Feuerstelle, auf dem Balkon, am Küchenfenster oder auch im Bus. Wichtig ist aber: spitzt die Ohren, denn Peggy Luck's LP "mondhell" ist ein Hinhörer für alle Gehörgänge.
Die Platte kleidet sich in einem wunderschönen Artwork inklusive aufwendigem Booklet und erscheint am 04. Oktober bei dem Schmalkaldener Label Ponyphone Records. Peggy Luck hat auf "mondhell" elf ihrer Lieder gesammelt, die im Zeitraum von 2011 bis 2019 entstanden sind. Was hier geboten wird, lässt sich auf den ersten Blick als abwechslungsreiche akustische Musik bezeichnen.
Peggy Luck singt, spielt Gitarre, Viola da Gamba, "kitchen noise" im "Kaffeelied", Piano, Mandoline, den Löffel ihrer Großmutter, und thüringische Waldzither. Darüber hinaus fügen ihre Gastmusiker der volltönenden Vielfalt mit Klarinette, Schlagzeug, Violone, Bass, Cura, Flöte, Cello, Harfe, und Waschbrett vielerlei i-Tüpfelchen hinzu…

LP Review: Gévaudan - Iter (2019)

Bild
Gévaudan is a region in today's France which was once known for its Occitan and Avernal culture, and also there is the legend of the Beast of Gévaudan (la Bête du Gévaudan) - a predator who allegedly brutally murdered over a hundred humans in the mid-18th century.
Gévaudan is also the name of a Doom Metal band from Hertfordshire that will release their first full length album on October 4th 2019. Let's focus on the latter. Founded in 2013, Gévaudan have released two EPs and a Single. Now the quartet proudly presents its first longplayer "Iter" which again is a self-release. With its five tracks and a total length of around 44 minutes "Iter" is a great representation of the gloomy, dark, and intensively heavy Doom Metal Gévaudan stand for. Slow and massive Doom Metal rhythms merge with dirty Heavy Metal sounds, here and there add Celtic scales, and somehow contain a kick-ass Punk Rock attitude in the subtext. I am delighted. Impressively Gévaudan let harmoni…

LP Review: Patrick F. Patrick - Deine Augen, meine Tränen (2019)

Bild
Patrick F. Patrick melden sich zurück. Auf LP oder MC gibt's sechs neue Tracks von den fünf Menschen aus Gosheim zu hören. Knapp zwanzig Minuten dauert der Spaß, der bei 30 Kilo Fieber Records veröffentlicht wurde.


"Deine Augen, meine Tränen" ist eine schöne Paarung aus nachdenklichem und melancholischen Depro-Punk mit melodischem Hardcore mit gehörigen Einflüssen aus Indie Rock, Emo, und vor allem namenlosen ganz eigenen Noten. Diese Einzigartigkeit macht Patrick F. Patrick's Musik aus. Harmonische Melodien treffen auf Dissonanzen, ruhige Themen unterbrechen Hardcore Punk Riffs, Tempi gehen fließend ineinander über, und alles zusammen erschafft die wunderschöne riesige Soundlandschaft, in der Patrick F. Patrick leben.

Die relativ kurze Spielzeit auf "Deine Augen, meine Tränen" geht komplett in der wahnsinnigen Vielschichtigkeit der Musik unter. Patrick F. Patrick packen ein irres Maß an Abwechslung in jeden einzelnen Track. So höre ich auch beim zehnten Du…

EP Review: Hellburst - Moribund (2019)

Bild
Einmal alle anschnallen, bitte! Hier geht's mit Vollgas zur Sache!
Die Bamberger Thrash und Speed Metal Punks Hellburst haben eine kleine EP mit drei neuen Knallern beim Oettinger Label 30 Kilo Fieber Records rausgebracht. Erst letztes Jahr haben Hellburst zusammen mit der Würzburger Satanik Speed Metal Band Recrucifixiön eine Split aufgenommen, und jetzt schon der nächste Tonträger in den Startlöchern.
Eingehüllt in wunderschönem Artwork von Johannes Stahl liegt das großartig finstere Stück Vinyl. Die drei Tracks auf "Moribun" wurden letzten Sommer im heimischen Proberaum von Hellburst eingespielt und aufgenommen, und zerstören innerhalb ihrer elf Minuten Spielzeit alles, was ihnen in den Weg kommt. Nach Gnade oder Gefangenen wird hier nicht gefragt.
Hellburst spielen auf "Moribund" eiskalten, ohne Rücksicht auf Verluste nach preschenden, tiefschwarzen, und dreckigen, Thrash Metal Punk. Ein Hörgenuss für den ganzen Körper. SSS an der Gitarre und IO am Bass wal…

LP Review: Ami Warning - Momentan (2019)

Bild
Macht es euch gemütlich, dimmt das Licht, und wenn ihr mögt, schenkt euch ein Glas Rotwein ein, denn heute gibt es Musik zum Träumen, zum Nachdenken, zum Entspannen, und um glücklich aus dem Fenster zu schauen - egal ob klare Sternennacht, Sonnenaufgang, oder Gewitter. Auf dem Plattenteller liegt die dritte Langspielplatte der Münchner Künstlerin Ami Warning. Das gute Stück heißt "Momentan", und der Titel hätte kaum passender sei können, denn Ami Warning hat etwas über einer halben Stunde zehn wunderschöne und doch dynamische Momentaufnahmen erzeugt.
Zusammen mit ihrer Band hat Ami Warning eine wohlklingende Fülle an souligen Blues-Nummern beim Münchner Label Blanko Musik zusammengefasst. Mit einer guttuenden Mischung aus Melancholie, Sehnsucht, Freude und Hoffnung swingen sich Ami Warning und ihre Band über die Rillen der Platte von "Momentan". Wer die vorherigen Werke von Ami Warning kennt, wird auch darauf stoßen, dass sie inzwischen auf deutsch singt. An der Fr…