LP Review: Ami Warning - Momentan (2019)

Macht es euch gemütlich, dimmt das Licht, und wenn ihr mögt, schenkt euch ein Glas Rotwein ein, denn heute gibt es Musik zum Träumen, zum Nachdenken, zum Entspannen, und um glücklich aus dem Fenster zu schauen - egal ob klare Sternennacht, Sonnenaufgang, oder Gewitter. Auf dem Plattenteller liegt die dritte Langspielplatte der Münchner Künstlerin Ami Warning. Das gute Stück heißt "Momentan", und der Titel hätte kaum passender sei können, denn Ami Warning hat etwas über einer halben Stunde zehn wunderschöne und doch dynamische Momentaufnahmen erzeugt.
Zusammen mit ihrer Band hat Ami Warning eine wohlklingende Fülle an souligen Blues-Nummern beim Münchner Label Blanko Musik zusammengefasst. Mit einer guttuenden Mischung aus Melancholie, Sehnsucht, Freude und Hoffnung swingen sich Ami Warning und ihre Band über die Rillen der Platte von "Momentan". Wer die vorherigen Werke von Ami Warning kennt, wird auch darauf stoßen, dass sie inzwischen auf deutsch singt. An der Freude ihren Liedern zuzuhören ändert letzteres überhaupt nichts.
Die Texte auf "Momentan" wirken wie Schnappschüsse aus dem alltäglichen Leben, die weitergedacht werden. Wie Fotos, die eine Szene auf der Straße einer beliebigen Stadt zeigen, werden die Tracks aufgebaut, und in jeder Zeile erzählt jedes Detail auf dem Bild seine ganz eigene Geschichte. Wie eine Leinwandkünstlerin wandert und tanzt Sängerin Ami Warning durch diese Bilder und hinterlässt farbenfrohe und dynamische Kunst, wo zuvor noch schwarz-weiße Starre war.
Die Geschichten, die Ami Warning auf wunderschön vollklingende Arrangements packt, sind fröhlich, sind ein bisschen traurig, sind die Gedanken, die die meisten Menschen allein oder zusammen immer wieder haben, sind durch offene Enden gekennzeichnet, sind immer von Hoffnung gekennzeichnet - sie sind wie das Leben. Ami Warning's "Momentan" macht unheimlich viel Freude beim Hören, und ich vermute, fast alle Zuhörenden können innerhalb kürzester Zeit sich selbst in den Texten wieder finden.
Was Ami Warning mit voller Soul Stimme über ihre Kompositionen aus Soul, Blues, Entspannung und Bewegung singt, ist ein großartiges, in sich schlüssiges und kurzweiliges Album geworden. Hier passt jeder Ton, jeder Übergang, jeder Moment. Meine persönlichen Höhepunkte aus Ami Warning's "Momentan" sind "Vielleicht lieber morgen", "Hausdach", der Titeltrack "Momentan" und "Einfach sein". Hier und da wurde ich etwas an die Musik von Sophie Hunger und die Stimmung von Element of Crime erinnert. Das kann Zufall sein; sind aber auch keine Referenzen für die man sich als Künstler schämen muss.
Ein wundervoll warmes, angenehmes und schönes Album für endlos viele schöne Momente.

Comments

Popular posts from this blog

Sexismus im Punk: Podiumsveranstaltung

Interview: Mario Schönwälder from Manikin Records (German)

EP Review: After Earth - Before it awakes (2020)