Konzertbericht: Snösvänget Orchestra

Das Snösvänget Orchestra ist eine Musikgruppe von Studierenden aus Umeå in Schweden. Seit Jahrzehnten stattet die verrückte Band in wechselnder Besetzung ihrer Partnerstadt Würzburg ein Besuch im Sommer ab, um dort eine Woche lang großartige Konzerte zu spielen.
Letzten Samstag habe ich es geschafft, pünktlich im Biergarten am Zollhaus in Heidingsfeld zu sein, um mir bei leckeren Getränken das fröhliche Spiel anzuschauen.
Snösvänget mögen auf den ersten Blick wirken wie ein Big Band, aber sie sind viel mehr als das. Ihre schönen. selbstbenähten Jacken, die Hüte, teilweise auch Helme, die unbändige Freude auf der Bühne, und eine gewisse Portion machen Snösvänget zu einem irre schönen Erlebnis.
Es werden Klassiker aus Jazz, Blues, Swing, oder Rock'n'Roll gespielt, es gibt ein bisschen Schlager auf englisch, schwedisch, deutsch, und der faszinierenden Sprache "laziness", und auch ein herzerwärmendes Lied über Kartoffelsalat darf nicht fehlen. Die riesige Band wechselt sich während des Konzerts gerne an Instrumenten, Gesangsstimmen oder ekstatischem Tanz mit oder ohne Pompons ab. Abgerundet wird das Ganze noch durch eine großartige Choreographie, bei der alle mitmachen, und zwischendurch wird auf der Bühne auch Walzer getanzt - wunderschön!
Zwei Dinge, die mir ganz besonders im Gedächtnis geblieben sind, ist die Eigenart den Solisten beim Spielen so viel Hüte und Mützen auf den Kopf zu setzen wie möglich, und die oft wiederkehrende Ansage "Jetzt ein gutes Lied!".
Es war wunderschön und ich freue mich auf nächstes Jahr. Hier sind noch ein paar Fotos:


















Comments

Popular posts from this blog

Fresh Mango: February 17, 2022

EP Review: Swarm of Spheres - Brother, Take Five (2021)

Mango Playlist Updates: February 05, 2022