Album Review: Fartuuna - Zweiter Vorname Glück (2020)

Und direkt noch eine Veröffentlichung aus dem Hause Tanz auf Ruinen. Sarah Fartuun Heinze aus Cottbus ist Theaterpädagogin, Gaming Expertin und Liedermacherin. Ihr erstes Album "Zweiter Vorname Glück" ist eine bunte Reise durch die Welten von Musik, Gesellschaft, Humor und nachdenklichen Themen. Mit ihrem zweiten Vornamen Fartuun (Somali: Glück) hat die Künstlerin direkt Album und Künstlername benannt.
Hier fällt mir zum ersten Mal auf, dass "Künstlername" im generischen Maskulin steht. Wenn jemand einen gerechteren Begriff findet, lade ich euch ein, mir davon zu schreiben.
Photo Credit: Marlies Kross / Fartuuna

Fartuuna spielt auf ihrem Debut Album knapp eine Dreivertelstunde warme Musik voller Abwechslung. Sie präsentiert sich auf 15 Stücken mit Wortwitz, fantasievollen Ausflügen, intelligenten Pointen und einer guten Portion Realismus. So lässt die Musik auf "Zweiter Vorname Glück" die Zuhörenden immer wieder abheben, wegschweben und wieder mit den Füßen auf dem Boden landen.
Es sind sanfte Bewegungen, mit denen Fartuuna uns durch die Sphären leitet. Dennoch unterliegt all der farbenfrohen Fantasie ein ernster und zum Nachdenken anregender Unterton.

Die musikalische Untermalung der Ukulele ist minimalistisch und sehr angenehm. Darüber baut Fartuuna mit warmer Stimme ihre lyrischen Welten auf. Es sind Texte zum Zuhören, zum sich darin Verlieren, zum Lachen und zum Reflektieren. Besonders eindrucksvoll finde ich die universale Zugänglichkeit der Texte. Trotz anspruchsvollem Sprachgebrauch empfinde ich die Lyrics als kindergerecht wie auch für Erwachsene geeignet.

Fartuunas Album ist unterhaltsam, ernst und ich kann mir gut vorstellen, wie viel Freude ihre Auftritte bereiten. Dahingehend habe ich noch Nachholbedarf.
Wer schon die Musik von Peggy Luck und Ami Lyons mochte, wird hiermit auch viel Spaß haben. Ein paar Parallelen zu Ganz Schön Feist meine ich auch zu erkennen.
Erhältlich ist das Album digital auf Fartuunas Bandcamp Seite (s.u.) sowie als Tape bei Tanz auf Ruinen.

Fartuuna Online:
YouTube (Club Kommission Cottbus)

Comments

Popular posts from this blog

Concert Review: Death by Horse / The Bloodstrings / The Sensitives @Immerhin Würzburg, 28/11/2019

EP Review: After Earth - Before it awakes (2020)

Album Review: Deathvalves - Slaves (2020)