Album Review: Tape Shapes - Overload (2020)

Photo Credit: Tape Shapes

Tape Shapes - Overload
Release: May 22, 2020
Label: selfrelease
Format: Digital (tape will follow soon)
Length: 33:39
Origin: Hamburg, Germany

Sollten euch die Tape Shapes aus Hamburg noch nicht untergekommen sein, solltet ihr spätestens jetzt die Ohren spitzen. Das Vierergespann aus der Hansestadt  hat nämlich Album Nummer Drei veröffentlicht und hat damit die bisherigen schon sehr guten Releases nochmal überboten. Hinter dem Namen "Overload" versteckt sich über eine halbe Stunde kräftiger Stoner Grunge. Das Album könnt ihr seit 22. Mai auf gängigen Plattformen streamen (Links sind am Ende des Beitrages). Auf analoge Tonträger von "Overload" müssen wir leider noch ein wenig warten.

Simone am Schlagzeug sorgt mit tonnenschweren und gleichzeitig treibenden Rhythmen für das massive Grundgerüst auf "Overload". Der Bass von Elena legt sich kratzig-crunchy auf die Beats und unterstützt sowohl das rhythmische Fundament als auch die melodischen Aufbauten der Songstrukturen. Mit ordentlich aufgedrehtem Fuzz und dem kratzenden Ton der 1990er Jahre betören, hypnotisieren und wirbeln Dominik und Laura an den Gitarren. Es ist die süße Melodie einer Abrissbirne, mit der Tape Shapes ihre schönen Klangwelten erzeugen. Mit Unterstützung von Elena präsentiert Laura im Zentrum der akustischen Aufmerksamkeit ihre Stimmgewalt, die von ruhigen und melodischen Tönen über zackiges Narrativ bis zum rauen Schrei reicht.

Im fuzz-geladenen Stoner Grunge, der sich vor Acts wie Hermano, Fu Manchu oder Hands off Gretel nicht verstecken muss, steckt auch eine ordentliche Ladung Punk Rock. Zwischen der crunchy Stimmung des Alternative Rock vor der Jahrtausendwende haben Tape Shapes auch das rotzige "Fuck Off" im Gepäck. Lyrisch wie musikalisch wird ordentlich ausgeteilt, was das Album wahnsinnig erfrischen und knackig macht. Und so lässt sich "Overload" problemlos mehrfach hintereinander hören - ohne Witz, ich habe das Album sechsmal hintereinander gehört, bevor ich das Schreiben angefangen habe.

Tape Shapes spielen genau da, wo sich Grunge, Stoner Rock und Punk Rock treffen. "Overload" ist eine einzige Party, die mal wieder ins Gedächtnis ruft, wie sehr Konzerte fehlen.

Tape Shapes Online:
Homepage
Facebook
Instagram
Bandcamp
YouTube
Spotify

MangoWave ist jetzt auch auf Telegram: t.me/mangowavereviews

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Concert Review: Death by Horse / The Bloodstrings / The Sensitives @Immerhin Würzburg, 28/11/2019

Album Review: Deathvalves - Slaves (2020)

EP Review: Antillectual - Covers EP (2020)